Schwerlast-Mehrzweckfahrzeug

 

 

Seit dem 01.04.2014 steht in Friedeburg ein Schwerlast-Mehrzweckfahrzeug zur Verfügung. Dieses Fahrzeug ist für den Einsatzbereich der Kooperativen Regionalleitstelle Ostfriesland und über diese für den Einsatzbereich Wilhelmshaven und Friesland vorgesehen.

 

Auf Grund der Tiefrahmenkonstruktion ist es möglich binnen weniger Minuten die Patiententrage gegen ein Schwerlastbett zu tauschen. Durch eine fest eingebaute, von außen steuerbare, Seilwinde kann dieses Bett in das Fahrzeug gezogen werden. Das Schwerlastbett hat eine maximale Belastbarkeit von 500kg Patientengewicht.

 

Die in dem Bett integrierten Rampen lassen sich kurzerhand aus den Halterungen ziehen und am Fahrzeug in vorgesehene Anschläge einstecken. 

 

Um Patienten mit einem höheren Gewicht auf das Bett lagern zu können, wurden spezielle Umlagerumshilfen angeschafft. Zum einer ein Rettungstuch mit einer Belastbarkeit von maximal. 700kg. Dieses Tuch verfügt über 27 massive Griffe um mit mehreren Personen ein sicheres Umlagern garantieren zu können. Zusätzlich wurde eine spezielle Schleifkorbtrage angeschafft, um in engeren Räumen, die für das Schwerlastbett unzugänglich sind, beweglich zu bleiben. 

 

Des weiteren wurde ein in Deutschland neuartiges Rettungssystem angeschafft. Das sogenannte SKED-System ( STRAP KIT (Assembled & Rolled)) ermöglicht auch in sehr schwer zugänglichen Bereichen einen komfortablen Patiententransport zum Schwerlastbett.